Sunshine Award von heat ´n´eat


UnbenanntHallo!

***heat `n´eat*** hat mir den Sunshine Award verliehen! Lieben Dank dafür 🙂 !

Als „Frischling“ freue ich mich natürlich sehr über diese Nominierung und hoffe ich mache nun alles richtig 🙂

Zunächst die Regeln des Sunshine Awards:

  1. Bedanke dich bei der– bzw. demjenigen, die/der dich nominiert hat (mit Verlinkung zum jeweiligen Blog).
  2. Beantworte die Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert, stellt.
  3. Nominiere beliebig viele weitere Blogger für den Sunshine Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit beliebig vielen Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe über diese Regeln in deinem Sunshine Award-Beitrag.
  6. Kopiere eines der Sunshine Award-Logos in deinen Beitrag.

 

heatneat´s Fragen:

  1. Was war das letzte Konzert (egal welches), das Du live gesehen hast? „Oh je, das ist leider schon bisschen her. Da war ich auf dem Böse Onkelz Konzert auf dem Hockenheimring“
  2. Welche Ausstellung (egal welche) hast Du zuletzt besucht? Daran kann ich mich ehrlich gesagt gar nicht mehr erinnern, glaub die letzte „Ausstellung“ war eine Motorrad-Ausstellung-.
  3. Welches Buch hast Du zuletzt gelesen? Kalter Schnitt von Andreas Franz und Daniel Kolbe. Andreas Franz ist mein Lieblingsautor. Leider ist er schon mit 50 Jahren sehr unverhofft und plötzlich verstorben. Daniel Kolbe schreibt die Krimiromane nun weiter und bisher macht er das auch sehr gut.
  4. Welches Land hast Du zuletzt bereist? Zuletzt war ich in Spanien. 3 Wochen im schönen Denia. 🙂
  5. Welches Restaurant/Gasthaus hast Du zuletzt besucht, und was gab es? Es ist zwar kein richtiges Restaurant/Gasthaus,aber dennoch zu erwähnen. Zumal ich eigentlich kein Sushi-Fan bin/war. Durch diese Sushi-Bar wurde ich es. All you can eat gab es im „Seng Sushi und Chinarestaurant“
  6. Was gibst Du im Schnitt für (oben genannte) kulturellen Veranstaltungen aus? Kann ich nicht definieren, aber viel zu wenig 🙂

 

Meine Fragen:

  1. Was waren deine Beweggründe eine eigene Website/einen eigenen Blog zu erstellen und wann war das?
  2. Für welches Essen könntest du sterben und was magst du überhaupt nicht?
  3. Wohin möchtest du in deinem Leben noch reisen und könntest du dir auch vorstellen (vielleicht auch dorthin) auszuwandern?
  4. Welcher Song hörst du momentan am liebsten und welcher Song bringt dich immer runter? (im positiven)
  5. Nenne mir drei Worte, die dich am besten beschreiben?!

 

Meine Nominierungen:

Rosen kocht

EAT WITH LOVE

Emmi´s cookin´Side

libbykocht

Kuechenereignisse

Ruggedkitchen

 

Nun hoffe ich, dass die Nominierten auch Lust haben, sich ein wenig zu präsentieren und dadurch ein paar Leser mehr zu bekommen 🙂

 

Viel Spaß und liebe Grüße aus Karlsruhe

Eure Nadine 🙂

14 Gedanken zu “Sunshine Award von heat ´n´eat

      • Einige der Fragen hatte ich schon mal in Awards beantwortet, aber ich will dennoch dein Interesse stillen 😉 Zudem folge ich dir jetzt und schaue mal wohin uns das bringt 🙂
        1. Erste Seite ist etwa 12 Jahre her, der erste Blog 5 Jahre und den dann um mit Rezepten Geld für kranke Kinder zu sammeln, was ich immer noch mache.
        2. Das kann ich nicht mehr beantworten und ist bei mir stark von Stimmung, Aufenthaltsort und Land abhängig, aber dicke weiße Bohnen und Hummus gehen überhaupt nicht bei mir 😀
        3.Ich werde noch nach Südamerika reisen, dahin, wo es wirklich kalt ist, aber ich kann nur in Deutschland leben, denn nur hier kann ich machen was ich möchte.
        4. Solche Songs gibt es eigentlich nicht, doch ich höre gerne Klassik und dabei kann ich auch am besten schreiben.
        5. Drei Worte würden für mich nie ausreichen, jedenfalls aus der Sicht vieler Freunde. Mir gefiele hingegen „talentiert“, aber auch dieser Begriff ist Ansichtssache 🙂

        Gefällt 1 Person

  1. Hallo Nadine,
    herzlichen Dank für Deine Sunshine-Nominierung. Leider werde ich kurzfristig nicht zu meiner eigenen Nominierungsrunde kommen und gebe Dir daher vorab schon mal die Antworten auf Deine Fragen.
    1. Den Blog hat meine älteste Tochter eingerichtet ( um mich zu beschäftigen und in der Ferne Rezepte von Daheim zu bekommen.
    2. Eine gute Soße oder Reste aus der Pfanne mit Brot austunken – das sind so Higlights
    und Hühnerfüße ein NoGo.
    3. Eine Küchenentdeckungsreise durch Asien – das wäre es. Auswandern – nein. Ich liebe
    mein Zuhause, mit Familie, Freunden und den Jahreszeiten: Reisen und Entdecken gerne.
    4. Aktueller Sommersong „Tuesday“ von Burak Yeter. Die für´s runterfahren sind „Go Insane“ von Fleetwood und „Blackbird“ vom weißen Album der Beatles.
    5. Daddy, Ehemann, Unternehmer bzw. ehrlich, sozial engagiert, zuverlässig

    Das war´s 🙂
    Herzliche Grüße
    Ralph

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.