Aus den Resten: Thai-Kokos-Curry ohne Fleisch….


…ja 🙂 ihr habt richtig gelesen, ich habe es tatsĂ€chlich geschafft, aus den Resten im KĂŒhlschrank und aus Zutaten meines Vorratsschrankes ein Ă€ußerst leckeres Thai-Kokos-Curry zu zaubern. 🙂 Ihr hĂ€ttet mich mal sehen sollen, wie ich mich gefreut hatte 🙂

Ich muss zugeben, der Hintergrund warum es fleischlos geblieben ist, war, dass ich wirklich jeden Tag in dieser Woche einkaufen gehen wollte, aber nach Feierabend so mĂŒde und unmotiviert war, dass ich die ganze Woche „Resteverwertung“ betrieben und von meinen VorrĂ€ten gelebt und gespeist habe 🙂 Aber heute muss ich wirklich… *lach*

Schaut mal, *freu*, was dabei rausgekommen ist…

IMG_0384

Thai-Kokos-Curry ohne Fleisch

Zutaten:

2 Karotten

1 Paprika

150gr. Stangenbohnen

150gr. Rosenkohl

1 Zwiebel

100gr. TK Asia GemĂŒse

2 El grĂŒne Currypaste

300 ml Kokosmilch

2 Große Tassen Basmatireis

1,5/2 L Wasser

etwas Wok-Öl

1 Spritzer Zitronensaft

Thai-Curry, Salz, Pfeffer,

 

-> Wok und Tupper-Reismeister

IMG_0385

 

Zubereitung:

  • GemĂŒse waschen, Karotten schĂ€len und alles in mundgerechte WĂŒrfel/StĂŒcke schneiden
  • Rosenkohl putzen und in der HĂ€lfte durchschneiden
  • Wok-Öl im Wok erhitzen, Karotten, Stangenbohnen und Rosenkohl hinzufĂŒgen und leicht anbraten.
  • grĂŒne Currypaste hinzufĂŒgen, gut durchmengen und weiter leicht anbraten
  • mit etwas Wasser auffĂŒllen und 10 min leicht köcheln lassen
  • Nun den Reis waschen (2-3 Mal), in den Reismeister geben, mit 1,5/2 l Wasser auffĂŒllen (bis zur Markierung) und bei 900 Watt fĂŒr 13min in die Mikrowelle
  • Paprika, TK-Asia-GemĂŒse hinzufĂŒgen und weitere 10min leicht köcheln lassen
  • Kokosmilch
  • nun mit Zitronensaft, Thai-Curry, Salz, Pfeffer abschmecken und weitere 5-10 min köcheln lassen
  • Reis aus der Mikro nehmen und kurz stehen lassen (ca.2-3 Minuten), falls noch vorhanden, das restliche Wasser abschĂŒtten
  • anrichten und fertig 🙂 🙂 🙂

Tipp: 

  • man kann das GemĂŒse natĂŒrlich nach seinem eigenen Geschmack variieren
  • natĂŒrlich kann man auch Fleisch hinzufĂŒgen
  • fĂŒr etwas mehr schĂ€rfe, die rote Currypaste wĂ€hlen

 

IMG_0383

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

2 Gedanken zu “Aus den Resten: Thai-Kokos-Curry ohne Fleisch….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.