Bilder sagen mehr als 1000 Worte…


… wenn das Leben gerade etwas stressig ist und man sich in die Arbeit stĂŒrzt, ja, dann sollte man nicht vergessen, der Seele etwas Gutes zu tun.

GerĂ€t das Kochen dadurch etwas in den Hintergrund, weil einfach die Zeit knapp ist und man sich nur schnell etwas warm macht, sollte man sich dennoch, zumindest einen Tag in der Woche, Zeit nehmen, an dem man sich einfach nur etwas Gutes gönnt…

 

Ich glaube die Bilder sprechen fĂŒr sich 🙂 Da bedarf es nicht vieler Worte 😉 ein TrĂ€umchen sag ich euch!!! 🙂 *yummi yummi*

 

Roastbeef4

Roastbeef mit Ofenkartoffeln und KrÀuterbutter

Zutaten:

600gr. Roastbeef am StĂŒck

6 kleine Kartoffeln

100 g Butter

Rosmarin

Thymian

Schnittlauch Petersilie

Salz, Pfeffer

flĂŒssiges Fett

Olivenöl

 

Roastbeef3

Zubereitung:

  • Butter aus dem KĂŒhlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur bekommt und in kleine StĂŒcke in eine SchĂŒssel geben
  • Backofen auf 100 Grad Ober-/Unterhitze ohne Backblech vorheizen
  • Backblech mit Alufolie auslegen und ganz leicht mit Olivenöl einpinseln
  • Roastbeef mit Salz und Pfeffer wĂŒrzen
  • Kartoffeln schĂ€len, in grobe WĂŒrfel schneiden und ganz leicht mit Olivenöl rings herum benetzen und auf das mit Alufolie belegte Backblech legen. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian wĂŒrzen
  • flĂŒssiges Fett in einer Pfanne erhitzen und das Roastbeef rings herum sehr scharf anbraten, dabei ein Zweig Rosmarin hinzugeben
  • danach den Rosmarinzweig auf das Backblech legen, darauf das Roastbeef und danach noch ein Rosmarinzweig obendrauf legen und fĂŒr 30-40 min in den Backofen
  • wĂ€hrenddessen den Schnittlauch und die Petersilie klein hacken und zu der Butter geben. Mit Salz und Pfeffer wĂŒrzen und gut vermengen. Die Butten in ein SchĂ€lchen umfĂŒllen und bis zum Verzehr im KĂŒhlschrank aufbewahren
  • Roastbeef aus dem Backofen nehmen, Kartoffeln im Ofen lassen und den Ofen auf 200 Grad hochstellen
  • Das Roastbeef in etwas Alufolie 15 min ruhen lassen
  • Nach der Ruhezeit können nun auch die Kartoffeln aus dem Backofen genommen werden
  • Roastbeef in Scheiben schneiden, alles auf einen Teller anrichten
  • fertig 🙂

Roastbeef2

Tipp:

  • Baguette-Brot passt sehr gut dazu

 

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

 

Roastbeef

Viel Spaß beim Nachkochen

FĂŒhlt euch gedrĂŒckt, geknuddelt und geherzelt  

Eure Nadine

🙂 von *kochenundessenistleidenschaft* 🙂

 🙂 teilen 🙂 liken 🙂 kommentieren 🙂

Und bei Fragen, bitte fragen!!! 😉

sieht das nicht knusprig aus?!….


…und ich sage euch  „JA!!!! Das war sogar sehr knusprig!!!“

FĂŒr mich war dies tatsĂ€chlich auch der erste Versuch aus der Rubrik Tupper-Rezepte und ich war ehrlich gesagt etwas skeptisch wie das mit Mikrowelle, Backofen und einer Gesamtbratzeit von nur 30 min richtig knusprig sein kann..

Gut, da alle hellauf begeistert von diesem Rezept waren und sogar darauf geschworen hatten, dachte ich, ich probiere das jetzt mal aus…

Schaut euch dieses knusprigeHĂ€hnchen mal an… ich sage nur *Wow!!!* Ihr auch? 🙂

IMG_1480

Tupper – BrathĂ€hnchen

Zutaten:

1 -1 Âœ kg HĂ€hnchen

2 EL BrathĂ€hnchengewĂŒrz

etwas Butter

BrathĂ€hnchengewĂŒrz:

Salz

Paprikapulver

Knoblauchgranulat

Curry

Tupper-Produkte:

Ultra – Pro Kasserolle (3,5 l)

GewĂŒrzriese

IMG_1481

Zubereitung:

  • BrathĂ€hnchengewĂŒrz herstellen: DafĂŒr den GewĂŒrzriesen zu einem Drittel mit Salz befĂŒllen und jeweils 2-3 cm Paprikapulver, Curry und Knoblauchgranulat darauf. GewĂŒrzriese gut verschließen und krĂ€ftig schĂŒtteln. Fertig
  • HĂ€hnchen waschen, trocken tupfen und mit dem BrathĂ€hnchengewĂŒrz innen und außen einreiben
  • Kasserolle mit Wasser ausspĂŒlen und das HĂ€hnchen mit der Brust nach unten hineinlegen
  • Mit Deckel 13 min bei 600 Watt in der Mikrowelle garen
  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • HĂ€hnchen aus der Mikrowelle nehmen, mit Butter einpinseln und 17 min ohne Deckel im vorgeheizten Backofen braten. (Bratzeit ohne Mikrowelle betrĂ€gt 60 min)
  • fertig 🙂

Tipp:

  • Dazu passen sehr gut Pommes oder Wedges, aber auch wunderbar ein leckeres Kartoffelgratin
  • das BrathĂ€hnchengewĂŒrz ausreichend herstellen, damit man dies immer auf Vorrat hat. Dies kann auch wunderbar zum WĂŒrzen von anderem Fleisch oder von Soßen verwendet werden

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen

FĂŒhlt euch gedrĂŒckt, geknuddelt und geherzelt  Eure Nadine

🙂 von *kochenundessenistleidenschaft* 🙂

🙂 teilen 🙂 liken 🙂 kommentieren 🙂

Und bei Fragen, bitte fragen!!! 😉

panierte Schweinemedaillons mit selbst gemachten Nudeln an Champignonrahm


Gestern habe ich mir mal wieder ausreichend Zeit genommen, um wieder ein leckeres Gericht auf den Teller zu zaubern. FĂŒr mich war das auch wieder eine Premiere, denn obwohl ich schon einige Jahre eine Nudelmaschine zu Hause habe und schon sehr lange Nudeln selbst machen wollte, habe ich es bislang nicht geschafft. Bis gestern…

Auch habe ich mal ausprobiert, wie es wohl schmeckt, wenn man die Schweinemedaillons paniert und nicht wie ĂŒblich mit zum Champignonrahm gibt.

Also machte ich mich voller Freude an den Nudelteig, packte die noch unbenutzte Nudelmaschine aus und rollte den Teig durch. Mein Herz und meine Augen strahlten vor Freude, weil alles so gut geklappt hat. Ja, ich weiß, an sich sind selbst gemachte Nudeln kein Hexenwerk, aber wie ich (leider) feststellen musste, sollte man dennoch immer voll bei der Sache sein und die Liebe muss bis zum Ende voll dabei sein, sonst passiert nĂ€mlich genau das, dass die schönen Nudeln sich an deiner fehlenden Aufmerksamkeit rĂ€chen… Etwas zu lange nicht beachtet und sich zu liebevoll um das Fleisch gekĂŒmmert…verbĂŒndeten sich alle Nudeln, wollte nicht mehr locker sein und klebten zusammen….Im kochenden Wasser verziehen mir einige Nudeln die VernachlĂ€ssigung und bereiteten mir wieder dieses wundervolle Strahlen…

Also wie ihr seht, auch bei mir lĂ€uft nicht immer alles rund und immer schön mit ganzem Herzen, voller Leidenschaft und Aufmerksamkeit bis zum Ende dabei bleiben 😉

Nudelteig selbst gemacht

panierte Schweinemedaillons an Champignonrahm

Zutaten:

Nudelteig

Schweinefilet

400gr. Champignons

2 Eier

1 Zwiebel

Paniermehl

Mehl zum panieren

etwas Mehl zum bestÀuben

etwas Weißwein

1 PĂ€ckchen Sahne (200 ml)

etwas Milch

flĂŒssiges Fett

Butterschmalz

ein Spritzer Zitrone

Salz, Pfeffer, Paprikapulver, KrÀuter (Dill, Schnittlauch, Petersilie)

IMG_0582IMG_0581IMG_0580IMG_0569

Zubereitung:

Nudelteig selbst gemacht

  • klick mich an und bereite mich zuerst vor 😉

panierte Schweinemedaillons:

  • Backofen auf 100 Grad vorheizen (Ober/Unterhitze)
  • Mehl, Paniermehl und Eier in separate SchĂŒsseln geben. Eier mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver gut wĂŒrzen und verquirlen
  • das Schweinefilet waschen, trocken tupfen, von der Silberhaut befreien und in etwa gleich dicke Medaillons schneiden
  • nun alle Medaillons, erst in Mehl, dann in die Ei Masse und dann im Paniermehl wenden
  • flĂŒssiges Fett in einer Pfanne erhitzen und die panierten Schweinemedaillons darin von jeder Seite 3-4 min braten
  • in Backofen stellen (max.10 min)
  • fertig 🙂

Champignonrahm:

  • Champignons putzen und viertel schneiden
  • Zwiebel schĂ€len und in kleine WĂŒrfel schneiden
  • Butterschmalz ein einem Topf erhitzen und die Champignons darin andĂŒnsten
  • Zwiebeln hinzufĂŒgen und ebenfalls andĂŒnsten
  • mit Salz und Pfeffer wĂŒrzen, mit Mehl bestĂ€uben und weiter anbraten
  • danach mit einem Spitzer Zitrone und einem krĂ€ftigen Schuss Weißwein ablöschen, umrĂŒhren und ein paar Minuten leicht köcheln lassen
  • eine kleine Prise Zucker, die Sahne und etwas Milch hinzugeben
  • leicht köcheln lassen
  • mit Salz, Pfeffer, KrĂ€uter abschmecken
  • fertig 🙂

Tipp:

  • am besten erst alle Zutaten richten, vorbereiten, panieren und danach alles gleichzeitig anbraten und fertigstellen, damit auch alles gemeinsam fertig ist
  • dazu passen sehr gut SpĂ€tzle, Nudeln, Knödel

IMG_0582IMG_0581IMG_0580IMG_0569

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

Straußensteaks mit Ofenkartoffeln und Salat


…und das gab es bei uns am Wochenende auch noch. hier braucht man nicht groß ein Rezept, da alles sehr einfach und schnell gemacht ist.

 

IMG_8587

 

  1. Kartoffeln waschen, in Viertel schneiden, mit Olivenöl betupfen und mit Salz, Pfeffer und italienischen KrĂ€utern wĂŒrzen. In den auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen geben und ca. 20min. garen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Salat waschen. putzen und anmachen.
  3. Kurz bevor die Kartoffeln soweit sind, das Fleisch waschen, trocken tupfen und anbraten. Aus der Pfanne nehmen, auf den Teller legen, mit Salz und Pfeffer wĂŒrzen und kurz ruhen lassen.
  4. Alles gemeinsam auf den Teller anrichten und fertig 🙂 kosten und genießen 🙂

 

War super lecker und wie gesagt, es war echt schnell zubereitet 🙂 …und geduftet hatte es…yammi 😀