Bilder sagen mehr als 1000 Worte…


… wenn das Leben gerade etwas stressig ist und man sich in die Arbeit stĂŒrzt, ja, dann sollte man nicht vergessen, der Seele etwas Gutes zu tun.

GerĂ€t das Kochen dadurch etwas in den Hintergrund, weil einfach die Zeit knapp ist und man sich nur schnell etwas warm macht, sollte man sich dennoch, zumindest einen Tag in der Woche, Zeit nehmen, an dem man sich einfach nur etwas Gutes gönnt…

 

Ich glaube die Bilder sprechen fĂŒr sich 🙂 Da bedarf es nicht vieler Worte 😉 ein TrĂ€umchen sag ich euch!!! 🙂 *yummi yummi*

 

Roastbeef4

Roastbeef mit Ofenkartoffeln und KrÀuterbutter

Zutaten:

600gr. Roastbeef am StĂŒck

6 kleine Kartoffeln

100 g Butter

Rosmarin

Thymian

Schnittlauch Petersilie

Salz, Pfeffer

flĂŒssiges Fett

Olivenöl

 

Roastbeef3

Zubereitung:

  • Butter aus dem KĂŒhlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur bekommt und in kleine StĂŒcke in eine SchĂŒssel geben
  • Backofen auf 100 Grad Ober-/Unterhitze ohne Backblech vorheizen
  • Backblech mit Alufolie auslegen und ganz leicht mit Olivenöl einpinseln
  • Roastbeef mit Salz und Pfeffer wĂŒrzen
  • Kartoffeln schĂ€len, in grobe WĂŒrfel schneiden und ganz leicht mit Olivenöl rings herum benetzen und auf das mit Alufolie belegte Backblech legen. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian wĂŒrzen
  • flĂŒssiges Fett in einer Pfanne erhitzen und das Roastbeef rings herum sehr scharf anbraten, dabei ein Zweig Rosmarin hinzugeben
  • danach den Rosmarinzweig auf das Backblech legen, darauf das Roastbeef und danach noch ein Rosmarinzweig obendrauf legen und fĂŒr 30-40 min in den Backofen
  • wĂ€hrenddessen den Schnittlauch und die Petersilie klein hacken und zu der Butter geben. Mit Salz und Pfeffer wĂŒrzen und gut vermengen. Die Butten in ein SchĂ€lchen umfĂŒllen und bis zum Verzehr im KĂŒhlschrank aufbewahren
  • Roastbeef aus dem Backofen nehmen, Kartoffeln im Ofen lassen und den Ofen auf 200 Grad hochstellen
  • Das Roastbeef in etwas Alufolie 15 min ruhen lassen
  • Nach der Ruhezeit können nun auch die Kartoffeln aus dem Backofen genommen werden
  • Roastbeef in Scheiben schneiden, alles auf einen Teller anrichten
  • fertig 🙂

Roastbeef2

Tipp:

  • Baguette-Brot passt sehr gut dazu

 

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

 

Roastbeef

Viel Spaß beim Nachkochen

FĂŒhlt euch gedrĂŒckt, geknuddelt und geherzelt  

Eure Nadine

🙂 von *kochenundessenistleidenschaft* 🙂

 🙂 teilen 🙂 liken 🙂 kommentieren 🙂

Und bei Fragen, bitte fragen!!! 😉

Wenn die Sonne nicht scheint, holt man sie sich ins Haus und in die Seele….


 

Manchmal lĂ€uft nicht alles so, wie man es sich wĂŒnscht. Steine werden aus dem Weg gerĂ€umt und man versucht den Ausgang aus dem Labyrinth zu finden. Man lĂ€uft weiter, dann wieder zurĂŒck, bleibt stehen und verweilt ein bisschen, bis man sich wieder aufrafft und wieder nach vorne lĂ€uft… In dieser Zeit passiert so viel und doch bekommt man nichts mit. Man regelt seine Dinge und lĂ€sst sich auch einfach nur hĂ€ngen. An einem Tag ist man voller Energie und am nĂ€chste einfach nur kraftlos…

An solchen Tagen, wenn alles trist und grau erscheint, sollte man sich die Sonne ins Haus und in die Seele holen…

IMG_1331

Sonnenweizen – GemĂŒse – Pfanne

 

Mit diesem Rezept aus Sonnenweizen hatte ich das GefĂŒhl, die Sonne zu genießen, obwohl keine Sonne anwesend war. Schnell, gesund, lecker, sĂ€ttigend und auch fĂŒr den etwas kleineren Geldbeutel…seid neugierig und probiert es aus – es lohnt sich- !!!

 

IMG_1330

 

Sonnenweizen hat seine Wurzeln in der leichten mediterranen KĂŒche des Mittelmeerraums und wird aus Hartweizen gewonnen, der ausschließlich in der Mitte Frankreichs angebaut wird. Eine fĂŒr mich gute und leckere Abwechslung zu Reis.

 

IMG_1329

 

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Hunger

🙂 teilen 🙂 liken 🙂 kommentieren 🙂

FĂŒhlt euch gedrĂŒckt, geknuddelt und geherzelt

Eure Nadine

🙂 von *kochenundessenistleidenschaft* 🙂