sieht das nicht knusprig aus?!….


…und ich sage euch  „JA!!!! Das war sogar sehr knusprig!!!“

FĂŒr mich war dies tatsĂ€chlich auch der erste Versuch aus der Rubrik Tupper-Rezepte und ich war ehrlich gesagt etwas skeptisch wie das mit Mikrowelle, Backofen und einer Gesamtbratzeit von nur 30 min richtig knusprig sein kann..

Gut, da alle hellauf begeistert von diesem Rezept waren und sogar darauf geschworen hatten, dachte ich, ich probiere das jetzt mal aus…

Schaut euch dieses knusprigeHĂ€hnchen mal an… ich sage nur *Wow!!!* Ihr auch? 🙂

IMG_1480

Tupper – BrathĂ€hnchen

Zutaten:

1 -1 Âœ kg HĂ€hnchen

2 EL BrathĂ€hnchengewĂŒrz

etwas Butter

BrathĂ€hnchengewĂŒrz:

Salz

Paprikapulver

Knoblauchgranulat

Curry

Tupper-Produkte:

Ultra – Pro Kasserolle (3,5 l)

GewĂŒrzriese

IMG_1481

Zubereitung:

  • BrathĂ€hnchengewĂŒrz herstellen: DafĂŒr den GewĂŒrzriesen zu einem Drittel mit Salz befĂŒllen und jeweils 2-3 cm Paprikapulver, Curry und Knoblauchgranulat darauf. GewĂŒrzriese gut verschließen und krĂ€ftig schĂŒtteln. Fertig
  • HĂ€hnchen waschen, trocken tupfen und mit dem BrathĂ€hnchengewĂŒrz innen und außen einreiben
  • Kasserolle mit Wasser ausspĂŒlen und das HĂ€hnchen mit der Brust nach unten hineinlegen
  • Mit Deckel 13 min bei 600 Watt in der Mikrowelle garen
  • Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • HĂ€hnchen aus der Mikrowelle nehmen, mit Butter einpinseln und 17 min ohne Deckel im vorgeheizten Backofen braten. (Bratzeit ohne Mikrowelle betrĂ€gt 60 min)
  • fertig 🙂

Tipp:

  • Dazu passen sehr gut Pommes oder Wedges, aber auch wunderbar ein leckeres Kartoffelgratin
  • das BrathĂ€hnchengewĂŒrz ausreichend herstellen, damit man dies immer auf Vorrat hat. Dies kann auch wunderbar zum WĂŒrzen von anderem Fleisch oder von Soßen verwendet werden

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen

FĂŒhlt euch gedrĂŒckt, geknuddelt und geherzelt  Eure Nadine

🙂 von *kochenundessenistleidenschaft* 🙂

🙂 teilen 🙂 liken 🙂 kommentieren 🙂

Und bei Fragen, bitte fragen!!! 😉

Naddl`s liebster Pizzateig


 

Nachdem ich beim letzten Mal einen anderen Pizzateig getestet hatte, möchte ich euch nun meinen liebsten Pizzateig vorstellen. Lange habe ich verschiedene Teige gesucht und getestet, aber keiner kam an dieses Rezept heran. Gerade weil ich meine Pizza dĂŒnn und knusprig liebe.

 

IMG_0312

 

NatĂŒrlich war der zuletzt getestete Teig von Emmi auch sehr lecker, dĂŒnn und knusprig, allerdings ist der hier ein klein wenig um genauer  zu sagen *ein Hauch* besser. (das ist wirklich nur meine persönliche Meinung.

 

IMG_0313

NaddlÂŽs liebster Pizzateig

Zutaten:

  • 500 g Mehl,
  • 10g frische Hefe
  • 250ml lauwarmes Wasser (davon die HĂ€lfte mit Sprudel)
  • 3 El. Olivenöl
  • 3 TL Zucker
  • 2 TL Salz

Zubereitung:

  • Das Mehl in eine SchĂŒssel geben und in der Mitte eine Mulde machen.
  • Die Hefe und etwas lauwarmen Wasser Waser auflösen und hinzugeben.
  • Salz,Zucker, Olivenöl und weiteres Wasser hinzufĂŒgen und alles vermischen bis sich alle Zutaten zu einem Teig werden. Wenn der Teig zu trocken ist, ruhig etwas Wasser hinzufĂŒge. Keine Angst, der Teig darf ruhig kleben.
  • Mit einem Tuch oder Frischhaltefolie abdecken und ruhen lassen. (am besten ĂŒber Nacht)
  • Nachdem der Teig genug Ruhezeit hatte, die ArbeitsflĂ€che leicht bemehlen und den Teig aus der SchĂŒssel heben. Nochmals gut durchkneten und mit bemehlten HĂ€nden oder einem Wellholz den Teig flach auf die ArbeitsflĂ€che drĂŒcken/ ausrollen und in die gewĂŒnschte Form bringen.
  • Den Ofen auf höchster Stufe gut vorheizen (250-270°)!
  • Pizza belegen und auf mittlerer Schiene fĂŒr ca. 25 Minuten backen! –fertig 🙂

Tipp:

den ausgerollten Teig mit der Gabel mehrfach einstechen und mit Olivenöl bestreichen 🙂

 

IMG_0311

 

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

 

 

selbstgemachter Pizzateig alla Emmi ;-)


immer wieder schaue ich mir die BlogÂŽs und Rezepte meiner lieben Follower an und lasse mich auch mal inspirieren. Vor einiger Zeit bin ich auf ein neapolitanisches Pizzateig-Rezept gestoßen, dass auch noch dĂŒnn und knusprig sein soll. Eigentlich habe ich nach ewiger Suche und ewigem ausprobieren mein Rezept fĂŒr einen wirklich tollen dĂŒnnen und knusprigen Pizzateig gefunden. Allerdings habe ich natĂŒrlich gerne eine Alternative und wenn es auch noch traditionell aus dem Herkunftsland ist, dann kann ich nicht anders und muss sagen “ her damit“. 🙂 Ich liebe traditionelle und klassische Rezepte.

Genau deshalb, habe ich das Pizzateig-Rezept von ***Emmi*** getestet 😉

 

 

selbstgemachter Pizzateig alla Emmi 😉

Zutaten:

  • 450 g Mehl, Typ 405
  • 2 TL Trockenbackhefe oder 8 g frische Hefe
  • ca. 300 ml lauwarmes Wasser
  • etwas Öl
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

  • Das Mehl in eine SchĂŒssel geben und in der Mitte eine Mulde machen. Die Hefe und etwas Wasser hinzugeben. Mit einer Gabel die Hefe im Wasser lösen und ganz leicht von den RĂ€ndern etwas Mehl nehmen. Salz hinzugeben, weiteres Wasser hinzufĂŒgen und so weiter verfahren, bis das Wasser aufgebraucht und das ganze Mehl vermischt ist. Wenn der Teig zu trocken ist, ruhig etwas Wasser hinzufĂŒge. Keine Angst, der Teig soll KLEBEN! An den RĂ€ndern der SchĂŒssel etwas Öl fließen lassen. Mit einem Tuch oder Frischhaltefolie abdecken und ruhen lassen.
  • Wenn der Teig genug Ruhezeit hatte, die ArbeitsflĂ€che leicht bemehlen und den Teig aus der SchĂŒssel heben. Mit bemehlten HĂ€nden den Teig flach auf die ArbeitsflĂ€che drĂŒcken und in die gewĂŒnschte Form bringen
  • Den Ofen auf höchster Stufe gut vorheizen (250-270°)!
  • Pizza belegen und auf mittlerer Schiene fĂŒr ca. 25 Minuten backen! –fertig 🙂

Tipp:

den ausgerollten Teig mit der Gabel mehrfach einstechen und mit Olivenöl bestreichen J

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

 

Fazit: etwas gewöhnungsbedĂŒrftig war, dass er wirklich sehr klebrig ist. Man hatte immer das GefĂŒhl als ob man Mehl nachschĂŒtten muss. (Habe ich aber nicht) 🙂 Ansonsten ist er wirklich sehr lecker , dĂŒnn und knusprig 🙂 Eine gute Alternative zu meinem Rezept 🙂 (das ĂŒbrigens nicht viel anders ist) und landet bei mir auf dem 2. Platz.

Vielen lieben Dank dafĂŒr   ***Emmi***  🙂