schnelle Pasta meets al forno….


Der Plan, fĂŒr dieses Gericht, war ursprĂŒnglich selbst gemachte Gnocchi statt Farfalle zu verwenden. Allerdings fehlte mir diese Woche nicht nur die Zeit, sondern auch die Motivation um Gnocchi selbst zu machen. Kaufen wollte ich auch keine, da ich unbedingt diese kleinen feinen Lieblinge einmal selbst herstellen möchte.

Also ĂŒberlegte ich kurz was ich nun machen wollte, da feststand, dass der Mozzarella, der kurz vorm Ablauf stand, verwertet werden musste. Nach kurzem gedanklichen scannen meiner VorrĂ€te hat es *Klick* gemacht, Farfalle passen wunderbar dazu.

Nachdem sich dann noch spontan Besuch zum Essen angekĂŒndigt hat, war mein Abend komplett abgerundet. Es gab italienisch, Pasta, noch dazu al forno und ich hatte noch angenehme Gesellschaft – perfekt!!! 🙂

Ach ja…und es war natĂŒrlich sehr lecker 🙂

 

IMG_0654

schnelle Pasta – Farfalle al forno  

Zutaten:

300gr. Farfalle (Schmetterlingsnudeln)

500ml passierte Tomaten

150gr Mozzarella

80gr Parmesan

3 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

Olivenöl

Salz, Pfeffer, italienische KrÀuter

Zubereitung:

  • Zwiebel schĂ€len
  • Knoblauchzehen schĂ€len
  • etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen, die ganze Zwiebeln und ganzen Knoblauchzehen 2-3 min leicht andĂŒnsten
  • passierte Tomaten hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und italienischen KrĂ€utern wĂŒrzen, abschmecken und köcheln lassen (15-20 min)
  • Nudelwasser aufsetzen, zum Kochen bringen, Salzen, Nudeln hinzugeben und al dente garen
  • Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  • 100 gr Mozzarella in kleine WĂŒrfel schneiden und kurz bevor die Nudeln al dente sind, in die Soße geben und immer wieder umrĂŒhren bis er leicht geschmolzen ist (2-3 min)
  • Nudeln abschĂŒtten, mit 50gr Parmesan in die Soße geben und gut durchrĂŒhren
  • Pasta auf zwei kleine Auflaufformen verteilen, mit restlichen Parmesan und Mozzarella belegen und fĂŒr ca. 10 min in den Backofen, bis es die gewĂŒnschte BrĂ€une hat
  • fertig 🙂

Tipp:

  • Gurkensalat passt perfekt dazu
  • natĂŒrlich kann man das auch gegen jede andere Nudelsorte ersetzen und sehr gut passen auch Gnocchi

 

IMG_0654IMG_0652IMG_0653

 

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

gefĂŒllte Tomaten


Gestern ausprobiert und fĂŒr lecker empfunden 😉 Dazu gab es klassische Frikadellen und einen grĂŒnen Salat 😉

IMG_8341

 

gefĂŒllte Tomaten

IMG_8342

 

 

Zutaten:

4-6 große Tomaten

250 gr. Reis

4-6 Mozzarella-KĂŒgelchen

1 Tasse passierte Tomaten

1 Tasse Weißwein

1 Zwiebel

1 Tasse Parmesan

1 Handvoll Basilikum

Salz, Pfeffer

1 Spitzer Zitrone

 

Zubereitung:

  • Tomaten waschen, Deckel abschneiden und entkernen/aushöhlen und dabei das „Innere“ aufheben
  • Zwiebeln schĂ€len, in WĂŒrfel schneiden und in Olivenöl andĂŒnsten
  • Reis hinzufĂŒgen und kurz andĂŒnsten
  • danach die passierten Tomaten und den Weißwein hinzufĂŒgen und kurz köcheln lassen
  • Parmesan hinzufĂŒgen, gut durchmengen und alles ca. 15min leicht köcheln lassen und mehrmals umrĂŒhren (evtl. mit etwas Weißwein bzw. Wasser auffĂŒllen, bis die gewĂŒnschte Konsistenz erreicht ist)
  • Tomaten mit dem Reis befĂŒllen, in der Mitte eine Kuhle machen und 1 Mozzarella-KĂŒgelchen hineingeben und mit Reis bedecken
  • etwas Parmesan drĂŒber streuen und bei 180 Grad Umluft 25-30 min garen – fertig 🙂

 

 

IMG_8343

Tipp:

Dazu passt ein frischer Salat und Frikadellen sehr gut dazu

IMG_8341

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

Tupper – Basilikum-Parmesan-Butter


Basilikum-Parmesan-Butter

 Zutaten:

60 g weiche Butter

4EL zerkleinerter Parmesan

2 EL zerkleinerte BasilikumblÀtter

œ TL grobes Meersalz

ΠTL frisch gemahlener Pfeffer

ΠTL Knoblauchgranulat

 

Tupper-Produkte:

Turbo-Chef

Zubereitung:

  • Butter ca. 45min vor der Zubereitung aus dem KĂŒhlschrank nehmen
  • Basilikum und Parmesan in den Turbo-Chef geben und zerkleinern
  • weiche Butter hinzufĂŒgen und vermengen
  • Salz, Pfeffer und Knoblauch hinzufĂŒgen und vermengen – fertig 🙂

Tipp:

Passt perfekt zu gegrilltem GemĂŒse wie Maiskolben und Zucchini oder einfach zum Grillen auf gegrilltem Brot oder Baguette

 

Guten Appetit 🙂 🙂 🙂

 

IMG_8344

Ich bin der TurboChef 😉